Telefon +49 (0) 4181 - 928930  Impressum - Datenschutz/Privacy Policy - Kontakt
Bocatec Lasershows und Eventtechnik

News

Wir suchen (ab sofort) in Teilzeit oder als Minijob (m/w/d):
Marketing Assistenz / Social Marketing Assistenz / Blogger

Wir suchen: Marketing Assistenz / Social Marketing Assistenz / Blogger

Read more

Projektionen läuten Feierlichkeiten ein – 100 Jahre Universität Hamburg

Projektionen auf viele Hamburger Wahrzeichen, ein Text von Dominik Zepp:

In diesem Jahr wird die Uni Hamburg 100 Jahre alt. Wir durften die Feierlichkeiten mit einer Vielzahl an Projektionen einläuten. Im wahrsten Sinne: So stand „Wir läuten es ein“ und „100 Jahre Uni Hamburg“ mittels Laserstrahlen am Michel projiziert. Das sollte nicht die einzige Projektion bleiben. Aber dazu später mehr!

Kommen wir erst einmal zu unseren schönen Universität:
Der Start war mehr als holprig. Viele Hamburger stimmten Anfang des 20. Jahrhunderts gegen den Bau einer Universität und sahen die Stadt ausschließlich in der Rolle als Handelsmetropole.
Glücklicherweise gab es auch Befürworter für eine Uni. Diese gründeten die Hamburgische Wissenschaftliche Stiftung und das Hamburgische Kolonialinstitut. Erstgenanntes sorgte für die ersten Gelehrten in Hamburg. Dann folgte der erste Weltkrieg und nach Kriegsende der Durchbruch: Ein vorläufiges Gesetz über eine Hamburgische Universität und Volkshochschule, verabschiedet von der ersten frei gewählten Bürgerschaft 1919. Die Universität erlebte ihre erste Blüte, überdauerte den 2. Weltkrieg und zählt im Jahr 2019 über 40.000 Studierende und über 12.000 Mitarbeiter und ist somit einer der wichtigsten Standortfaktoren und Arbeitgeber der Stadt.

Wir durften mit unseren Projektionen auf die bevorstehenden Feierlichkeiten bereits jetzt aufmerksam machen. Mit Laserprojektionen und Videoprojektionen setzten wir den Startpunkt für das Jubiläumsjahr.

Projektionen
Projektionen auf das Rathaus und die Michaelis Kirche.

Der feierliche Start erfolgte mit Projektionen an einem der prestigeträchtigsten Gebäuden der Stadt: Dem Hamburger Rathaus. Mit insgesamt 6 Laserprojektoren ermöglichten wir ein Lasermapping auf dem Gebäude. Unsere Laser zeichneten Konturen des Gebäudemauerwerks nach und zeigten das Jubiläumslogo der Uni. So funkelten beispielsweise Textpassagen wie: „Von Allen für Alle“, und „100 Jahre Uni Hamburg“ auf der historischen Fassade. Unsere Projektionen zogen viele Schaulustige und Hobbyfotografen auf den Rathausplatz. Ein erfolgreicher Auftakt sollte somit für eine ganze Woche voller Projektionengemacht sein.
Schon am nächsten Tag folgte die nächste Projektion. „Wir läuten es ein“ stand auf dem Michel geschrieben, währenddessen die Fassade in einem himmlischen Blau erleuchtet wurde. Ein ausgiebiges Schneetreiben ließ jeden Strahl in der Luft sichtbar werden und sorgte für eine Projektion der besonderen Art.
Weiter ging es am darauffolgenden Tag mit einer Projektion auf dem Telemichel (Fernsehturm). Auch dieser wurde, wie alle unsere Projektionen, mit einem maritimen Blau angestrahlt. Dazu ließen Laserprojektionen die Worte „Hoch hinaus“ und die, für die Projektion entwickelten typischen „Wellenmuster“, erscheinen.
Für die grafische Gestaltung waren federführend Roman Levytskyj & Tobias Schaub von Ligalux im Auftrag der Agentur Fischer Appelt aus Hamburg zuständig. Das Wellendesign, sowie alle Textmuster wurden von den Kollegen entwickelt und von unseren Spezialisten aufbereitet, um via Laserprojektion oder Videoprojektion auf die Fassaden der Hamburger Wahrzeichen projiziert werden zu können. Koordiniert wurde das gesamte Unterfangen von Lucia Behrend. (Fischer Appelt)
Resultat war ein tolles Zusammenspiel aus diversen Hamburger Wahrzeichen, der Uni Hamburg, den Hamburger Behörden, sowie des Realisationsteams von Fischer Appelt und Bocatec. Für dieses Engagement und das Ermöglichen der Projektionen möchten wir uns bei allen Beteiligten an dieser Stelle herzlichst bedanken.

Nun war aber noch lange nicht Schluss: Weitere Projektionen folgten. Unter anderem erstrahlten unsere Projektionen auf einem extra dafür gesetztem Segel der „Rickmer Rickmers“. Die „Elphi“ ließ ebenfalls eine Projektion vom hauseigenen Team durchführen. Wir vervollständigten die Projektionswoche mit einer Videoprojektion auf das Hamburger Kunstmuseum. Das Highlight war sicherlich der Abschluss: Eine Laserprojektion und ein Lasermapping „Am Millerntor“. Während der „Traditions-Kiez-Club“ um die Aufstiegsplätze fightete und Union Berlin spät, aber verdient besiegte, projizierten wir auf die Millerntor-Fassade und erweckten diese mittels Lasermapping zum leben.
Wir freuen uns mit unseren Projektionen den Anfang der Feierlichkeiten machen zu dürfen und gratulieren der Universität zu Ihrem 100-jährigen-Bestehen!
Weitere Veranstaltungen im Rahmen des Jubiläums werden noch folgen. Informationen rund um das Jubiläum (und auch über unsere Projektionen) finden Sie auf der Seite der Universität!

Bedanken möchten wir uns außerdem bei Sebastian Engels, für das Fotografieren und Bereitstellen der Bilder unserer Projektionen.

Impressionen zur den Projektionen in Hamburg

CO2 Jets & Konfetti Stadium Shots bei Oliver Heldens

Der nächste weltbekannte Superstar DJ ließ nach Showtek, KSHMR und Timmy Trumpet nicht lange auf sich warten. Das Airbeat One-Team holt keinen geringeren als Oliver Heldens auf die Reeperbahn. Der niederländische Produzent kam am 08. Februar 2019 in das Docks Hamburg und überzeugte mit House- und Future-House-Beats. Wir istallierten im Docks diverse Special Effects, unter anderem CO2 Jets, Konfetti Shots (Stadium Shot) und diverse Lichttechnik.

Der junge Rotterdamer ist vielen durch den Charthit Hit „Gecko“ aus 2014 bekannt. Des Weiteren waren seine Sets mit vielen hauseigenen Remixes und Bootlegs bestückt, wie „Chic – Le Freak“ oder „Calvin Harris – One Kiss“.

Neben den CO2 Jets und Konfetti Shots, die in keinem Club mehr fehlen sollten, durften unser Team Highpower Lichttechnik auffahren und das Tanz-Areal erstrahlen lassen. Viele RGBW Washlights, Fluter, 4-Light Blinder und Movingheads boten dem Publikum das bestmögliche Ergebnis während Konfetti durch die Luft flog und durch die CO2 Jets kalte Nebelsäulen durch den raum zischten.

Ganz im Rampenlicht standen dabei unsere Highpower Outdoor Movingheads, die „Aquabeams“. Diese bieten vor allem ein unverwechselbares Farbspektrum (CMY auf 2. Farbrad) und gestochen scharfe Beams (2°) und brachten die Augen aller Gäste und der anwesenden Lichttechniker zum Leuchten. Auch der Lichttechniker von Oliver Heldens war während seiner Arbeit am Pult sehr begeistert und freute sich nicht nur CO2 Jets und Konfetti schießen zu dürfen, sondern zeigte sich besonders von den Aquabeams begeistert.

Wer sich weitere professionelle Meinungen über die Aquabeams einholen möchte, kann gerne unter folgendem Link die Stimmen von Lichttechniker Marco Nickel (Music Eggert) und dem Lichttechniker von Tiësto einholen.

Oliver Heldens im Docks Hamburg 

© Steffen Schulze

Am 02.02.2019 verwandelte sich das Alpincenter in Wittemburg zum wiederholten Male zu einem Electronic Music Festival. Weder die Aufmachung und die Dekoration, noch das Line-Up hat sich keineswegs hinter bekannten großen Festivals in Norddeutschland zu verstecken.

Große DJ Ankündigung mit bekanntem Gesicht

Man kennt ihn als den verrücktesten Entertainer auf der Bühne. Er durfte bereits auf den größten Festivals und Bühnen, wie das Tomorrowland in Belgien, auflegen. Die Rede ist von: Salvatore Ganacci. Der Veranstalter Music Eggert ließ den schwedischen EDM-Musikproduzenten und DJ nach Mecklenburg Vorpommern reisen, um dort die feierwütigen Crowd einzuheizen.

Insgesamt waren auf vier Floors 25 DJ’s zu finden. Bocatec unterstütze mit seiner Technik drei dieser Dance Areas. Passend zur Schneepiste nebenan kühlten unsere CO2 Jets auf dem Main- und Hardstyle Floor die tanzende und mit reißerische Partymenge ab. Zusätzlich positionierten wir über dem Mainfloor einige stehende Sparkular, die auch vom Oberrang einen schönen Eindruck machten und vier GX2 Flamer.

Auf dem Mainfloor, wie auch auf dem Second Floor, ließen wir es mit unseren Stadium Shots Konfetti regnen, sodass es bei jedem Act ein Highlight versprach.

Für das gewisse Fingerkribbeln sorgen auch jedes Mal wieder die Aftermovies. So sah das Snowbeat Festival 2018 beispielsweise aus:

Hier sind einige wenige Impressionen der Snowbeat 2019 im Alpincenter Wittemburg:

Snowbeat_KB_9
Snowbeat_KB_8
Snowbeat_SS_7
Snowbeat_SS_6
Snowbeat_SS_5
Snowbeat_SS_4
Snowbeat_SS_3
Snowbeat_SS_2
Snowbeat_SS_1
Snowbeat_SS_10
Snowbeat_SS_11

© Steffen Schulze Photography , Kai Behrendt

 

Mit 24 unserer neuen Aquabeam Highpower Outdoor Movingheads, 6 25W Hochleistungslasern und einer Menge Nebel- und Pyrotechnik ging es für uns zum Jahreswechsel auf die Nordsee Insel Sylt. Zehntausende Menschen feierten in Wenningstedt an der Promenade Silvester und sahen unsere Licht- und Lasershow.

Taktgenaue Feuertöpfe, Meterhohe Fontänen und Fächer in leuchtendem Rot und Blau flogen zum Jahreswechsel in die Luft und lieferten den Gästen eine musiksynchrone Darbietung.

Neujahrsshow Sylt Wenningstedt 2018/2019 from Bocatec on Vimeo.

Am 7. Dezember startete das Electric Sea Festival in Rostock in die vierte Runde. Dieses Jahr erstmalig über zwei Tage.
Am Freitag bot der Veranstalter Music Eggert, neben Producer Dynoro von „In my Mind“ (8 Wochen Platz 1 der deutschen Charts), mit Deniz Koyu, White Chocolate und vor allem Tiësto (dreimaliger „Best DJ of the World“) ein tolles Line up. Er feierte Charterfolge auf der ganzen Welt, wurde zum „Greatest DJ of All Time“ gewählt und bekam außerdem viele weitere Auszeichnungen.
Am Samstag sorgten die Headliner Blasterjaxx und Neelix für hervorragende und ausgelassene Stimmung unter den vielen Tausend besuchern. Hinter den Turntables standen an den beiden Tagen außerdem noch Skiy, mit einem fantastischen technoiden Set, sowie herausragende Acts wie Moguai, Mattn, T.Noize und Anstandslos und Durchgeknallt.

Beim Bühnendesign und der Technik wurde wieder wahrlich ein Feuerwerk. Angelehnt ans Airbeat One Festivals entwickelte sich die Electric Sea Bühne in ein Teil der Mainstage aus Neustadt-Glewe und zeigte eine Collage aus House of Parliament, Westminister Abbey, Big Ben und ein Teil der Tower Bridge. Neben unzähligen Blindern, Sharpys, Strobes und jeder Menge anderer Lampen, sollten vor allem unsere neuen Aquabeams zu den absoluten „Big Playern“ der Electric Sea werden. Mit erbarmungsloser Power, grandiosen Farben und spektakulären Farb/Gobo-Kombinationen stellten diese Ausnahme-Movingheads alle bekannten großen Lampen in den Schatten. Der Lichttechniker von Tiësto zeigte sich begeistert und gab ein kurzes Interview zu den Beam-Movingheads:

Read more

Der See brennt, so heißt die Festauftaktveranstaltung zum insgesamt 9-Tägigen Heideblütenfest. Dabei sah es anfangs alles andere als feurig aus für die engagierten Veranstalter des Heideblütenfest Amelinghausen e.V. Die anhaltende Dürre des wahnsinnig heißen Sommers führte in der gesamten Republik zu Absagen dutzender Feuerwerke. So entschied man sich auch gegen das geplante Höhen-Brilliant-Feuerwerk am Lopausee, welches stets ein feierlicher Höhepunkt der Eröffnungsveranstaltung war und es auch in diesem Jahr sein sollte.
Wir waren ohnehin mit einer Lasershow für das Event eingeplant und ergänzten kurzerhand nur wenige Tage vor dem Heidenblütenfest unsere Lasershow um Pyrotechnik. In Absprache mit Feuerwehr und Behörden konnten wir mitten vom See Pyrotechnik realisieren. Es wurden Effekthöhen gewählt, die sicher für die trockene Umgebung waren und so entstand letztendlich doch eine mehr als fulminante Show.

Lasershow und Pyroshow begeistern rund 3500 Gäste

Am Ende des gelungenen Festes konnte unsere Show überzeugen und begeistern. Taktgenaue Laserstrahlen, Feuerbälle, Feuertöpfe und diverse weitere Pyroeffekte in einer musiksynchronen Darbietung gibt es am Lopausee nicht alle Tage zu sehen. Die frisch gekürte Heideblütenkönigin zeigte sich ebenso fasziniert wie Veranstalter und Mitwirkende.
Das Heideblütenfest zieht Jahr für Jahr tausende Gäste an den idyllisch gelegenen Lopausee. Neben einer schwimmenden Wasserbühne mit Livemusik und Programm für Jung & Alt sorgen diverse Programmpunkte in den darauf folgenden Tagen für ein feierliches Willkommen heißen der Heideblüte. So war es für uns als Unternehmen aus der Nordheide eine Herzensangelegenheit in der Region zum Anlass des Festes aktiv zu werden. Auch wir wissen den fantastischen Charme des lila-leuchtenden Blütenmeers sehr zu schätzen und sind gerne wieder dabei.

Direktlink zur Heidelblüten EV. Website

Heideblütenfest Amelinghausen 2018 from Bocatec on Vimeo.

Read more

Die Gäste der Firma „Sage“ staunten nicht schlecht, als am Dienstag Abend plötzlich Laser- und Lichtstrahlen den Nachthimmel über der Elbe am Dockland erleuchteten.
Beeindruckende Feuerwerkseffekte spiegelten sich im Elbwasser und sorgten für unzählige Gänsehautmomente.

Ausgangspunkt und Zentrum der Lasershow, sowie Lichtshow, war das ohnehin schon sehr beeindruckende Gebäude „Dockland“.
Von dort aus blitzten und funkelten insgesamt 12 Highend-Vollfarb-Lasersysteme, sowie 12 Sharpy Mythos Movingheads und hunderte Pyroabschüsse über die Elbe auf die andere Uferseite und in den lauen Nachthimmel.

Doch das war noch nicht alles:

Auf der Publikums-Elbseite wurden außerdem Fontänen und 24 Flammenprojektoren, sogenannte „Flamer“ eingesetzt, welche den erstaunten Gästen zusätzlich einheizten.
Wir illuminierten die Dockland-Fassade mit starken LED-Scheinwerfern und ließen eine Grafikprojektion mit dem Firmennamen von einem weiteren Laser auf die komplette Wandgröße projizieren.
Für alle Schaulustigen, Veranstaltungsgäste, sowie auch für uns als ausführende Firma war es ein atemberaubendes und besonderes Erlebnis, eine derartige Show, bei einer solchen Location durchführen zu können, denn die Möglichkeit an so speziellen Orten mit Pyroeffekten und Lichttechnik zu beeindrucken, ergibt sich nicht ständig.

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten und wünschen viel Freude an unserem kurzem Showvideo: